Startseite | Kontakt

FAQ Kontakt Freecall

Kurt T. hat mit dohr reinen Tisch gemacht

Interview

H. I. Dohr:

Herr T., ich freue mich, Ihnen heute noch einmal persönlich zum erfolgreichen Abbau Ihrer Schulden gratulieren zu können. Wie sind Sie eigentlich damals mit dohr in Berührung gekommen?

Kurt T.:

Es gab eine Zeit, da habe ich nur drauf los gelebt. Daraus ergaben sich dann irgendwann viele Schulden, ich hatte am Ende 2 Umzugskartons voller Unterlagen von etwa 30 Gläubigern.

H. I. Dohr:

Wie sind Sie denn mit Ihrer Situation umgegangen?

Kurt T.:

Ich hab‘s mir zuerst leicht gemacht: Wenn ein Brief kam, ab damit in die Schublade oder gleich zerrissen. Man schämt sich einfach und steckt den Kopf in den Sand. Nur: Das nützt ja nichts. Es wird nur immer teurer und weglaufen kann man nicht.

H. I. Dohr:

Wie sind Sie Ihre Schulden denn schließlich los geworden?

Kurt T.:

Irgendwann ist bei mir einfach der Knoten geplatzt und ich wollte reinen Tisch machen. Mir selbst wurde es innerlich zu eng. Gespräche in der Familie haben mir auch geholfen.

H. I. Dohr:

Hatten Sie vor dohr bereits Erfahrung mit anderen Inkasso-Firmen gemacht?

Kurt T.:

Ja, die waren allerdings viel unpersönlicher.

H. I. Dohr:

Wodurch unterscheidet sich dohr von dem Bild, das Sie von einem typischen Inkasso-Unternehmen hatten und das Sie aus vorherigen Erfahrungen kannten?

Kurt T.:

Na ja, ich dachte früher, dass das Inkassounternehmen die Forderung kauft und dass die Leute dort der einzelne Mensch nicht kümmert. Sie haben mich da angenehm überrascht.

H. I. Dohr:

Wie denken Sie heute über Inkasso-Firmen?

Kurt T.:

Manche sind einfach bürokratisch und man wird mit harten Worten abgekanzelt. Ihr seid wirklich nett und hilfsbereit. Man sieht: Es geht auch anders.

H. I. Dohr:

Viele Schuldner, die keinen Ausweg aus ihren Schulden sehen, fangen irgendwann an, ihre Schulden zu ignorieren. Vielleicht, weil sie hoffen, dass sie irgendwann von alleine weniger werden. Was sagen Sie dazu?

Kurt T.:

So ging‘s mir ja auch, aber so wird das nichts. Am Ende wird's nur teuer.

H. I. Dohr:

Hatten Sie die Möglichkeit, bei dohr eigene Vorschläge oder Ideen zur Rückzahlung Ihrer Schulden zu einzubringen?

Kurt T.:

Ja.

H. I. Dohr:

Wie hat dohr auf Ihre eigenen Vorschläge zur Rückzahlung Ihrer Schulden reagiert?

Kurt T.:

Erstaunlich angenehm, so abwartend und einfach entgegenkommend.

H. I. Dohr:

Ist dohr bei der Erarbeitung des Rückzahlungsplans auf Ihre persönliche Situation eingegangen?

Kurt T.:

Ja, ich rief in Ihrer Firma an und konnte sogar mit Ihnen persönlich sprechen. Dann war die Sache ruckzuck vom Tisch.

H. I. Dohr:

Können Sie beschreiben, was für ein Gefühl das ist, komplett schuldenfrei zu sein?

Kurt T.:

Man fühlt sich total befreit. Und das Selbstwertgefühl steigt auch wieder.

H. I. Dohr:

Sie haben Ihre Schulden erfolgreich zurückbezahlt und sind heute schuldenfrei. Dafür noch einmal herzlichen Glückwunsch! Was würden Sie aus Ihrer eigenen Erfahrung anderen Schuldnern, die noch mit ihren Schulden kämpfen, mit auf den Weg geben?

Kurt T.:

Geht die Sache in jedem Fall an! Und gebt euch in beratende Hände. Es lohnt sich!

 

« zurück zur Übersicht

2009 © Copyright by dohr Inkasso GmbH & Co.KG | Impressum | Disclaimer